MobileConnectedHealth.NRW


Gesundheitliche und medizinische Unterstützung durch mobile Devices
Die Digitalisierung in der Medizin erschließt immer mehr Bereiche der Gesundheitsversorgung: Durch die Nutzung mobiler Devices und Diagnostikgeräte können Patientendaten jederzeit und in jeder Lebenslage für therapeutische oder wissenschaftliche Zwecke erfasst und übertragen werden.

Die so erhobenen Daten bieten vielversprechende Möglichkeiten, um Therapien personalisiert anzupassen oder den Genesungsverlauf während einer Therapie zu begleiten. Daraus ergeben sich neue Innovationsperspektiven für die Medizin: insbesondere in der Prävention, in der (Notfall-) Versorgung und in der Betreuung chronisch erkrankter Menschen.

Bislang beschränkt sich der konkrete Einsatz mobiler Endgeräte in Deutschland speziell im Bereich chronischer Erkrankungen häufig noch auf Modellprojekte oder Insellösungen. Um Versorgungsinnovationen in die breite Anwendung zu bringen, bedarf es einer systematischen Weiterentwicklung von Umsetzungskonzepten sowie der Entwicklung innovativer Geschäftsmodelle.

Die Leuchtturm-Initiative „MobileConnectedHealth.NRW“ fokussiert deshalb aussichtsreiche Optionen, die sich durch die Nutzung mobiler Devices im medizinischen Alltag und der Forschung bieten. Sie initiiert innovative Projekte zur Entwicklung mobiler Technologien für die Patientenversorgung, die nicht nur die Versorgungssicherheit und -qualität erhöhen, sondern auch der Weiterentwicklung des Gesundheitsstandortes NRW dienen. Die Aktivitäten im Rahmen der Leuchtturminitiative greifen die folgenden, für NRW besonders relevanten, Schwerpunktbereiche auf:
  • Nutzung mobiler Devices für Forschung und Entwicklung mit speziellem Fokus auf klinischen Studien und personalisierter Verlaufsdiagnostik
  • Prävention und Betreuung bei chronischen Erkrankungen
  • Sicherung der Versorgung im ländlichen Raum durch Telemedizin und Telemonitoring
  • Entwicklung geeigneter Geschäftsmodelle
Nordrhein-Westfalen bietet dabei durch die bereits vorhandenen Kompetenzen im Bereich Telemedizin und Medizin-/Informatik optimale Voraussetzungen, um ungenutzte Potenziale dieses Technologiefeldes nicht nur für, sondern auch gemeinsam mit den Patientinnen und Patienten zu erschließen.
Koordination
Dr. Andreas Nagel
Verena Rockholtz
Cluster InnovativeMedizin.NRW
Merowingerplatz 1a, 40225 Düsseldorf
Tel.: +49 211/ 7327 89 82
E-Mail: nagel@cimed-nrw.de
E-Mail: rockholtz@cimed-nrw.de
www.innovative-medizin-nrw.de
 
 

Neuigkeiten



Software in der Medizin: Anforderungen und Best Practice
Frankfurt am Main, 28. Februar 2018 ...mehr

Medical Devices Meetings 2018
B2B-Plattform für die Medizintechnik-Industrie in Stuttgart, 07.+08. März 2018 ...mehr

MT-CONNECT und MedTech Summit 2018
Internationale Messe für Zulieferer- und Herstellungsbereiche der Medizintechnik, 11.+12. April 2017 ...mehr

PerMediCon 2018: Kongressmesse zur personalisierten Medizin
Schwerpunkt: Genomische Medizin, 18. und 19. April 2018 in Köln ...mehr


Jetzt online: Rückblick Konferenz und Whitepaper SmartHealthData.NRW
Informationen zur Cluster-Veranstaltung "Intelligente Systeme für eine personalisierte Medizin" ...mehr

VIP- und BMBF-Förderung für biohybride Implantate
1,5 Millionen Euro Förderung für die präklinische Validierung eines biohybriden Atemwegsstents gehen nach Aachen ...mehr

150.000 Euro für die Kinderherz-Forschung
Die Stiftung KinderHerz Deutschland hat den „KinderHerz-Innovationspreis NRW 2018“ ausgeschrieben. ...mehr

DAK-Digitalisierungsreport 2018: So denken Ärzte über E-Health-Lösungen
Ergebnis: Mediziner befürworten digitale Lösungen im Gesundheitssektor ...mehr

GKV-Spitzenverband nimmt Exoskelett ins Hilfsmittel­verzeichnis auf
System ermöglicht Paraplegikern das selbstständige Stehen und Laufen ...mehr

Wenn Roboter Gefühle erkennen
Systeme mit Emotionserkennung können Menschen besser verstehen ...mehr

Land unterstützt neues Cancer Center Cologne Essen
Entwicklungssprung für die Krebsmedizin ...mehr

Arzneimittelkonto NRW: In Wuppertal startet der Echtbetrieb
Projekt bindet Ärzte, Apotheker, Pflegeeinrichtungen und Patienten in das Medikationsmanagement ein ...mehr

Netzwerk Organspende NRW startet Informationsoffensive
Initiative von Selbsthilfeorganisationen aus den Bereichen Organspende und Transplantation startet Aufklärungskampagne ...mehr

Häufigster Zusatznutzen bei Krebstherapien
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) legt Bilanz seiner bisherigen Arbeit vor ...mehr

Preis für Patientensicherheit in der Medizintechnik: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2018 ...mehr


Förderung von Vorhaben der strategischen Projektförderung mit der Republik Korea unter der Beteiligung von Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich Robotik
Einreichungsfrist: 30.04.2018 ...mehr

Förderung der Intensivierung der Zusammenarbeit mit Polen: "Deutsch-Polnische Kooperation zum Technologietransfer in der Digitalen Wirtschaft (DPT)"
Einreichungsfrist: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Förderung von transferorientierter Versorgungsforschung – Forschung und Ergebnistransfer für eine bedarfsorientierte Rehabilitation
Abgabetermin: 19.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "Gründungen: Innovative Start-ups für Mensch-Technik-Interaktion"
Bewerbungsschluss: 15.04.2018 ...mehr

Richtlinie zur Fördermaßnahme "Computational Life Sciences"
Einreichungsfrist: 12.04.2018 ...mehr

Förderung von Projekten zum Thema „Bildgeführte Diagnostik und Therapie – Neue Wege in der Intervention“
Einreichungsfrist: 30.03.2018 ...mehr

Förderung von transnationalen Forschungsprojekten für Nachwuchswissenschaftler im Rahmen des ERA-Netzes zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen (ERA-NET CVD)
Einreichungsfrist: 15.03.2018 ...mehr